VILA VITA Marburg spendet für Flüchtlinge

Am wichtigsten Fest der Muslimen, dem Eid-ul-Adha (Opferfest), ist ein Kleintransporter der VILA VITA Marburg bis unter das Dach beladen mit Spielzeug, in die Flüchtlingseinrichtung Marburg-Cappel gefahren. Im Vorfeld wurden die Bewohner bereits mit Plakaten über die Aktion informiert.

Pünktlich um 10 Uhr hat der Kleinbus vor der Einrichtung gehalten. Eine kleine Menge hatte sich bereits vor den Toren versammelt und auf den Bus gewartet. Die Helfer der VILA VITA Marburg, unter anderem Geschäftsführer Michael Hamann sowie der Kaufmännische Direktor der VILA VITA Hotels Marcel Bruognolo, machten sich bereit für die große Verteilung. Kaum waren die Türen des Transporters geöffnet, wurden fleißig die mit Bällen, Frisbee und weiterem Spielzeug befüllten Rucksäcke sowie kuschelige Teddys an die Kinder verteilt. Immer mehr Kinder mit ihren Eltern versammelten sich vor dem Bus, sodass die Helfer etwas Mühe hatten, den Ansturm zu bewältigen. „Es war schön den Kindern eine kleine Freude zu bereiten und ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“ sagte Marcel Bruognolo nach der Verteilung.

Die VILA VITA Marburg dankt den vielen Helfern in der Flüchtlingseinrichtung sowie Spielwaren Sulzer aus Marburg für die Unterstützung der Aktion. 

Zurück