Tiroler Semmelknödel mit Waldpilzragout zum Nachkochen

Vom 09.03.-20.03.2016 finden die Österreichischen Wochen in der Zirbelstube statt. Unser Küchenchef Tino Trabhardt hat uns von einem Gericht auf der Themenkarte das Rezept verraten, damit Sie diese Köstlichkeit auch zu Hause nachkochen können.
Wem der Aufwand doch zu groß ist, kann das leckere Gericht gerne direkt in unserer Zirbelstube kosten. Tischreservierungen nehmen wir unter der 0 6421 6005-145 entgegen.

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Semmelknödel

Zutaten

  • 7 altbackene Brötchen
  • 15 g Butter
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 250 ml Milch
  • 30 g Tiroler Speck
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • evtl. Semmelbrösel

Zutaten für ca. 6 Semmelknödel

Zubereitung

1. Die altbackenen Brötchen in Würfel schneiden.
-
2. Die Gemüsezwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
-
3. Die Zwiebeln mit etwas Öl in einer Pfanne anschwitzen und den in Streifen geschnittenen Speck hinzufügen.
-
4. Anschließend die Brötchenwürfel, Speck und Zwiebel in eine Schüssel geben.
-
5. Die Milch mit der Butter in einem Topf erhitzen und mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken.
-
6. Die Milch in die Schüssel gießen und gut durchmengen. Die Masse etwas abkühlen lassen und dann die Eier und die gehackte Petersilie hinzu geben. Das Ganze 30 Minuten durchziehen lassen und nochmals abschmecken. Eventuell noch etwas Semmelbrösel hinzufügen, falls die Masse noch nicht kompakt genug ist.
-
7. Etwa Tennisball große Kugeln abdrehen und ca. 20 Minuten im heißen (nicht kochenden) Salzwasser gar ziehen lassen.

Waldpilzragout

Zutaten

  • 300 g Champignons
  • 300 g Austernpilze
  • 150 g Pfifferlinge
  • 75 g Speck
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

1. Den Bacon in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Pflanzenöl anschwitzen.
-
2. Die Champignons, Pfifferlinge und Austernpilze gründlich putzen und mit einem Messer vierteln.
-
3. Die Pilze mit in die Pfanne geben und mit anrösten. Wenn die Pilze etwas Farbe bekommen haben, werden diese dann mit der Brühe abgelöscht.
-
4. Das Ganze 10 Minuten leicht köcheln lassen.
-
5. Die Brühe auf ca. 2\4 einreduzieren, die Creme frâiche sowie die Petersilie hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zurück