15 Auszubildende starten bei VILA VITA Marburg ins Berufsleben

Verstärkung für die VILA VITA Marburg: Gleich 15 neue Auszubildende sind im August ins Berufsleben gestartet oder aber suchten nach vorangegangenen Erfahrungen mit der Ausbildung eine neue berufliche Herausforderung. Im Hotel VILA VITA Rosenpark wurde die Gruppe vom geschäftsführenden Hoteldirektor Marcel M. Bruognolo und von Christoph Lesser, Personalleiter für den Standort Marburg, begrüßt.

Fünf Berufsfelder standen im Fokus: drei Köche, acht Hotelfachleute, zwei Restaurantfachleute, eine Hotelkauffrau sowie eine Konditorin. „Ich freue mich unheimlich, dass ihr bei uns anfangt, ihr seid die Zukunft. Es ist mir eine große Herzensangelegenheit, euch in den kommenden drei Jahren in diesem sehr spannenden Feld, das viele Möglichkeiten bietet, zu begleiten“, sagte Bruognolo zum Auftakt und übergab anschließend die Regie an Personalleiter Lesser, der die 15 neuen Auszubildenden durch die zweitägige Auftaktveranstaltung führte. Zu Beginn des neuen Lehrjahres hatte sich dabei eine heterogene Gruppe zusammengefunden: Die neuen Auszubildenden, zwischen 16 und 28 Jahren alt, kommen zum Teil direkt aus der Region, allerdings auch aus Brasilien, Italien, Rumänien und Griechenland. Manch eine(r) bringt Berufserfahrung mit, manch eine(r) kommt indes frisch von der Schule. Zwei arbeiteten sogar bereits schon bei der VILA VITA Marburg und haben sich in der Folge für eine Ausbildung im Betrieb entschieden. „Diese unterschiedlichen Erfahrungen sind für uns als Team sehr wertvoll, die Zusammensetzung ist sehr wichtig“, betonte Lesser und appellierte an die neuen Kolleg*innen: „Ihr werdet schnell Verantwortung bekommen. Wer will, also wer Interesse und Eigeninitiative zeigt, der bekommt auch sehr viel.“

Auf dem Stundenplan an den ersten zwei Tagen stand zudem von der Geschichte und Entstehung der VILA VITA über Brandschutz und Sicherheitsunterweisung sowie der Hausordnung und einer Einführung ins Service-Basistraining bis hin zu Hygiene oder einem ausführlichen Rundgang eine Vielzahl an Themen. Aufgelockert wurden die zwei inhaltsstarken Tage mit gemeinsamen Mittag- und Abendessen oder der Möglichkeit, den Spa-Bereich zu besuchen. Zudem übernachteten alle Auszubildenden eine Nacht im Hotel VILA VITA Rosenpark. Bei einem lockeren Beisammensein in der „360° Bar & Lounge“ trafen die neuen Angestellten auf die Abteilungsleiter zahlreicher Bereiche des Hauses sowie einige ihrer Vorgänger und nutzten die Gelegenheit erneut, um Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

„Ich bin stolz darauf, dass sie sich für die Hotellerie und Gastronomie entschieden haben, und noch viel mehr, dass sie bei uns, dem VILA VITA Rosenpark und der VILA VITA Marburg, eingestiegen sind. Wir haben mit viel Elan und Engagement daran gearbeitet, dass junge Menschen in diese Welt eintauchen. Wo man die Karriereleiter von 0 auf 100 hochsteigen und viel erleben kann“, sagte Hoteldirektor Bruognolo. Und auch nach der Ausbildung sorgt die VILA VITA Marburg für Berufschancen. Durch die Vielfältigkeit des Unternehmens mit fünf Restaurants, einem Hotel, zwei Cafés, zwei Bistros, einem Feinkostgeschäft, dem Hofgut Dagobertshausen sowie dem Congresszentrum Marburg haben Absolventen große Chancen auf eine berufliche Perspektive in Festanstellung in einem spannenden und abwechslungsreichen Umfeld. 

Zurück